beugen

irgendwann beugen wir uns doch

zu den scherben
den splittern
sie fallen

von welchem himmel auch immer

ein schimmern
verschwinden
schimmern

ein hauch adrenalin
ein herzstolpern
ein innehalten

kurz bevor sie
austreiben

namen. dinge. orte. verlorene lieben
der bittere geschmack des verlusts

die geometrie. das alphabet
der schuld

bedauern über offen gebliebenes
beendetes

all die pakete. all das falsch adressierte
unseres kurzen. kurzen
lebens

© Rea Revekka Poulharidou

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>