Header Image - Rea Revekka Poulharidou

lilien

unser jammern & klagen
ein ständiges flattern
im wind

keine antwort ist alles
was wir erhalten

kein wunder
kein wunder

sieh
die lilien sind zurück
im hohen gras

entschlossen tun sie das
wofür sie hier sind

beugen sich
im wind

verschließen
ihre lippen

© Rea Revekka Poulharidou

orangenblüten

orangenblüten legten spuren
auf dem boden des herzens

& die präludien ließen träume zurück
auf dem kalkweiß einer mauer

& dort weiter unten. bäume. silber
dann nicht mehr silber. wind

& du sitzt dort
im flackernden grün
entspannt

blätter rauschen im wind

die welt ist dir nichts
die musik ist dir nichts
die nachmittagsruhe. nichts

nur der wind
wie er sich bewegt
durch den silbernen glanz

& die orangenblüten
auf den weichen steinen
als seien sie gedichte

© Rea Revekka Poulharidou

geben

ich möchte dir etwas geben
möchte etwas von dir erhalten
den austausch
spüren

die warme hand
auf der schulter
ein lied
das aufsteigt

wir könnten uns
am tisch begegenen
dort unter dem baum
wir könnten den ahornbaum
beobachten

wie er seine propellersamen loslässt
als wollte er uns etwas schenken

etwas seltenes
etwas, das kaum
zu finden ist

© Rea Revekka Poulharidou