wenn ahnungslos

die stille
im ungesagten
berühren

doch wenn ahnungslos und kalt
der tag anbricht. ein vogel
durch das fenster fliegt &

dir eine szene zurück bringt in einer glaskugel
& sich der gedankenstrom in staub auflöst
der geruch von erloschenem feuer über
herbstliche straßen treibt

ist es schwierig zu schreiben
über das wahre bild. die wahre hand.
das herz.

den zusammenhang erklären
eines einfachen satzes –

die stunde. der schatten. das feuer.
die blume auf dem tisch

schwierig unter der sonne ein wort zu wiegen
bis es ausgeglichen ist
mit liebe

© Rea Revekka Poulharidou

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>