Header Image - Rea Revekka Poulharidou

Tag Archives

6 Articles

ultraviolett

am ende dieser zeile öffne ich die tür. um auf dich zu warten.
erinnere dich an das, was du vergessen wolltest.
vergiss woran du dich erinnern wolltest.

warum denken wir, gedichte würden uns retten?
die ganze welt ist letztlich was sie ist.
gedichte sind nur mittel. sie uns vorzustellen.

bienen sehen ultraviolettes licht. sehen das, was für uns im unsichtbaren bleibt
unsere dunklen ecken leuchten wir mit flackernden wörtern aus.
folgen ihnen nach. wo immer sie uns hinführen.

mancher erkennt das verborgene. verleiht ihm unsichtbare flügel
zeigt, was verborgen ist. und wird anderen
zum fremden

© Rea Revekka Poulharidou

es genügt nicht

by Rea Revekka Poulharidou

ein gürtel
aus sternen

um meine taille
geschnallt

meine worte
ein klumpen salz –

es genügt nicht
zu schreiben &

immer wieder
den beginn zu suchen

es genügt nicht
jedes wort zu wiegen –

hör auf deinen herzschlag
wie er kommt
wie er geht

wie er die welt
am leben
hält

© Rea Revekka Poulharidou

Vernissage & Lesung: Hinter dem Fenster, 12. Mai 2017, Berlin

Vernissage und Lesung, Anja schwenke und Rea Revekka Poulharidou, Berlin

Vernissage und Lesung: Anja Schwenke und Rea Revekka Poulharidou, Berlin

Fotografie:  PHOTO MOTIF – Anja Schwenke / www.photo-motif.com
Lyrik: Rea Revekka Poulharidou / www.rea-poulharidou.de

Lesung zur Vernissage: Rea Revekka Poulharidou

Daten
Vernissage: 12. Mai, 19.00 Uhr
Finnisage: 12. Juli, 19.00 Uhr

Ausstellungs- und Veranstaltungsort
Ulrichs – Café, Küche und Kultur
Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11
10787 Berlin

Öffnungszeiten
Dienstag – Donnerstag: 11.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 11.00 – 22.00 Uhr
Montag & Wochenende: geschlossen

Eintritt frei

Registrierung für die Vernissage
ist nicht erforderlich, aber die Anmeldung über Facebook wäre toll:
https://www.facebook.com/events/380953858971517/

INFORMATIONEN

‚hinter dem fenster‘ ist die Fortsetzung eines Ausstellungsprojektes, welches letztes Jahr im Januar mit dem Titel „bewegen uns verschlungen“ begonnen wurde und dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindet.

Bei der Serie geht es um Bilder passend zur Poesie oder Poesie passend zu Bildern. Je nachdem, welchen Standpunkt man vertritt.

Anja Schwenke stellte letztes Jahr ihre Bilder gemeinsam mit dem Poeten Jürgen Hofstetter aus, wobei Bilder und Texte unabhängig voneinander entstanden und erst für die Ausstellung zusammengefügt wurden.

Dieses Jahr stellt Anja Schwenke ihre Fotografie gemeinsam mit mir und meiner Lyrik aus.

Ich freue mich sehr, euch am 12. Mai in Berlin zu sehen!

Eure
Rea Revekka Poulharidou

lyrikvorlesung

by Rea Revekka Poulharidou

wir lasen gedichte
stapelten bücher vor uns auf

die köpfe in den seiten versunken
oder den blick aufwärts gerichtet

lasen uns vor. hörten
gefangen im wie. übersahen das warum

dein gesicht –

du runzeltest weder die stirn
noch nicktest du

undurchschaubar
kerzengerade

eine anwesenheit wie die eines steins
als dächte der stein

alles was ich nicht sage
bin ich

© Rea Revekka Poulharidou

Rea Revekka Poulharidou auf Radio dauerWelle

Poesie am Mittwoch (24.02.2016)
was ich vergaß auf meine to do liste zu schreiben

Radio-Beitrag anhören (ca. 8 Minuten)

Moderation: Shila Schönhals, Radio dauerWelle der Goethe Universität Frankfurt

Gerne kam ich der Anfrage von Shila Schönhals nach und reichte eins meiner Audio-Prosagedichte für ihre Sendung „Poesie am Mittwoch“ ein.

Vielen Dank auch von dieser Stelle für die so treffende Anmoderation und den schönen und unkomplizierten Austausch!

Rea Revekka Poulharidou