Header Image - Rea Revekka Poulharidou

Tag Archives

301 Articles

ferne

alles was du aus der ferne betrachtest
bleibt ferne

nur die klarheit des ereignisses
kehrt zurück & bleibt nah

möwen kreisen
hin & her

ihre ferne ist nicht
unsere

was sie sehen ist nicht
was wir sehen

ich wünschte ich könnte sagen
ich sah es ein mal
doch so ist es nicht

ich wünschte ich könnte sagen
ich schrieb ein gedicht
auf deine haut

doch ich tat es nicht

ich wünschte ich könnte sagen
es ist noch da

doch das ist es nicht

© Rea Revekka Poulharidou

wenn ahnungslos

die stille
im ungesagten
berühren

doch wenn ahnungslos und kalt
der tag anbricht. ein vogel
durch das fenster fliegt &

dir eine szene zurück bringt in einer glaskugel
& sich der gedankenstrom in staub auflöst
der geruch von erloschenem feuer über
herbstliche straßen treibt

ist es schwierig zu schreiben
über das wahre bild. die wahre hand.
das herz.

den zusammenhang erklären
eines einfachen satzes –

die stunde. der schatten. das feuer.
die blume auf dem tisch

schwierig unter der sonne ein wort zu wiegen
bis es ausgeglichen ist
mit liebe

© Rea Revekka Poulharidou

beginn & ende

warm & mild ist der abend
majestätische wolken
auf blauen thronen

vorbehaltlos schlängelt sich
der fluss unter der
brücke

es ist eine gnade
betrachter dieser
szenerie zu sein

gleich mich mit diesen worten aus

sagte ich sie je zuvor?
genauso sagte ich sie.
sagte sie.

werde ich sie je wieder sagen?
wer weiß, was der kummer
in unser herz schnippt

ich schrieb über den vollmond
halbmond viertelmond
neumond

heute ist wieder vollmond &
ich werde ihn nicht betrachten

alles hat ein ende
& einen beginn

bring das gleichgewicht zurück Herr
schick es zurück
an den beginn

© Rea Revekka Poulharidou