Header Image - Rea Revekka Poulharidou

dein brief

dein brief - Briefgedicht von Rea Revekka Poulharidou

dein brief (47)

dein brief
geschrieben im licht der sterne
um mitternacht

schreib mir immer zu dieser zeit
dein herz braucht mondlicht
& es zerfließt

& meins brennt gerade
neben einer schreibtischlampe
nein. kein wort mehr

kein wort mehr, um mein leid zu lindern
denn ich leide, für das was du mir bist

du wind unter meinen flügeln
meine brise. mein sturm

ich gleite
stehe segle
auf und ab

ein gefühl, das ich nur
bei dir habe

belebend & beruhigend
in einem

© Rea Revekka Poulharidou

geduld

diese schreckliche geduld –
die teil davon ist

diese geduld –
die auf einen hinweis
auf das kleinste zeichen
wartet

dieser belastende
schwerfällige
beharrliche
hemmschuh

dieses den korridor (station 3, innere medizin)
hinauf- und hinunter wanken
den infusionsbeutel neben dir

doch nur so beginnst du wieder zu leben

wachst auf
misst die temperatur deiner seele
siehst die blumen neben dir

dieser zustand
in dem du schwörst
ich werde der poesie überall hin folgen
egal wohin

schrecklicher zustand

© Rea Revekka Poulharidou

Welttag der Poesie – eine Hommage an das Schreiben

Welttag der Poesie - Rea Revekka Poulharidou - Viking - was ich dir nicht sagte

Welttag der Poesie – ein Projekt mit Viking (was ich dir nicht sagte …)

Zum heutigen Welttag der Poesie (21.03.) lud Viking europaweit kreative Blogger zu einem Poesie-Projekt ein. Eine dieser Bloggerinnen bin auch ich – hier ist mein Projektbeitrag!

Das Projekt:

Viking ließ mir eine Kreativbox mit Schreibutensilien zukommen, um eines meiner Gedichte auf Papier und Leinwand zu bringen. Meiner Kreativität waren hierbei keine Grenzen gesetzt – mit Leinwand, Papier, Kalligraphie-Set vor Augen machte ich mich an die Arbeit. Voilá, auf dem Foto seht ihr meine Komposition!

Mein herzlicher Dank geht auch an die Teilnehmer der Malwerkstatt (karin-bernhardt-kunst.de) für das gemeinsame Braimstorming und die Ideenfindung!

Text auf dem oberen Briefblatt:
was ich dir nicht sagte …

ich liebe briefe.

ich liebe es,
deinen namen

darauf zu schreiben

Text auf dem unteren Briefblatt:

ich wünschte
ich hätte dir etwas davon geschrieben
was ich dir wirklich schreiben wollte –
etwas über die zerbrechlichkeit der luft
über das schweigen einer wolke
dem nicht mehr atmen können
ohne dich

© Rea Revekka Poulharidou

Begleitet uns bei diesem wunderbaren Projekt über:
http://blog.viking.de/entspannt-arbeiten/welttag-der-poesie
Twitter: mit dem Hashtag #VikingWorldPoetryDay.
Facebook: https://www.facebook.com/VikingDeutschland/

Eure,
Rea Revekka Poulharidou